Stadt Reutlingen städtebaulicher Ideenwettbewerb

Vier unterschiedliche Quartiere mit insgesamt 909 Wohnungen verbinden sich zu einem erkennbaren Ganzen: Im Süden der markante Schieferbuckel mit den charakteristischen Terrassen und ein Mix Hofhäusern und ‚Türmen‘, die alle die wunderbare Aussicht auf die markanten Reutlinger ‚Burgberge‘ geniessen. Ein sichelförmiger Bau schützt vor dem Lärm der vorbeiführenden Stadtautobahn.

Daran anschliessend das Justinus-Kerner-Straße Quartier das sich einen urban angelegten Platz entwickelt. Unterbrochen von einem bereits in Realisierung befindlichen 3 Quartier um verschiedene Höfe schliesst die Gesamtanlage im Nordosten das Sickenhäuser Straße/Irtenbach Quartiere an. Vier Finger fächern sich von dem grünen Hügel hinab zu einem See, der von dem Bachlauf gespeist wird.

Für alle drei geplanten Nachbarschaften gilt es, die Dominanz des Autos zugunsten qualtitätvoller Aussenräume zu minimieren und mit einem Nutzungsmix sowie sozialer Durchmischung identitätsstarke Quartiere zu schaffen

Bauherr
Stadt Reutlingen, Reutlingen (DE)

Fläche
10,8 ha

Status
Wettbewerb, 2018